Kulturgüterschutzinventar mit Objekten von nationaler Bedeutung (Bundesamt für Bevölkerungsschutz)
Name Riedmatt, jungsteinzeitliche Seeufersiedlung
Kategorie A
Objektart Archäologische Objekte / Neolithikum
KGS-DS-Nr 11704
Adresse
Gemeinde (Ehemalige Gemeinde) Zug
Koordinaten 2679701 / 1225700
Objektinformation:
Weitere Informationen Teil des Welterbe-Objekts prähistorische Pfahlbauten um die Alpen
Weitere Informationen
Weitere Informationen
CH-ZG-05, Zug–Riedmatt: Die Schichten von Zug–Riedmatt sind sehr gut erhalten. Sie weisen eine Mächtigkeit von 60–140 cm auf und enthalten eine grosse Menge organischer Funde. Jüngste Untersuchungen in einem kleinen Sondierschnitt zeigten ein aussergewöhnliches Potential für mikrostratigraphische Analysen zur Genese der Kulturschichten. Die Fundstelle liefert das am besten erhaltene Material einer frühen Phase der Horgener Kultur (um 3200 v.Chr.) in der Zentralschweiz (Quelle: http://www.palafittes.org/).