Kulturgüterschutzinventar mit Objekten von nationaler Bedeutung (Bundesamt für Bevölkerungsschutz)
Name Kunsthaus
Kategorie A
Objektart Sammlungen / Kunst Museum (Sammlung)
KGS-DS-Nr 8477
Adresse Heimplatz 1
Gemeinde (Ehemalige Gemeinde) Zürich
Koordinaten 2683822 / 1247181
Objektinformation: KGS_08477_Institution.pdf
kgs_08477_gsk-d.pdf
Weitere Informationen Homepage: Kunsthaus Zürich
Weitere Informationen
Weitere Informationen Wikipedia: Kunsthaus Zürich
Ältere Kunst: kleine Gruppe mittelalterlicher Skulptur; spätgotische Tafelbilder insbes. der Nelkenmeister. Gute Vertretung der niederländischen und italienischen Malerei des 17. Jh. und des venezianischen Settecento, u.a. Jan Brueghel, Rembrandt, Rubens, Ruisdael, Berchem, Tiepolo, Guardi, Bellotto. Ältere Zürcher Kunst: Hans Leu d.Ä. und d.J., Hans Asper, Samuel Hofmann; bedeutende Werkgruppe von Johann Heinrich Füssli, Kleinmeister des 18. Jh. - Malerei des 19. Jh.: Repräsentative Sammlung Schweizer Malerei, insbes. Koller, Anker, Böcklin, Welti, Segantini. Ausgesuchte Gemälde von Géricault, Delacroix, Corot, Courbet, Manet, van Gogh, Gauguin, Cézanne; bedeutende Werkgruppen von Claude Monet, Bonnard und Vuillard. - Malerei des 20. Jh.: umfangreiche Sammlung Schweizer Malerei mit Werkgruppen von Hodler, Vallotton, Cuno Amiet, Augusto und Giovanni Giacometti und der Maler der folgenden Generationen über die "Zürcher Konkreten" bis heute. - Bedeutende Werkgruppen von Edvard Munch, Lovis Corinth, Oskar Kokoschka, Max Beckmann. Gute Vertretung internationaler Avantgardekunst: Matisse, Picasso, Léger, Delaunay, Chagall, Klee; umfassende Sammlung von Arbeiten der Dada-Bewegung; abstrakte und surrealististische Kunst von Mondrian bis Max Ernst, Miró und Magritte. Internationales Informel, amerikanische Nachkriegsmalerei und neuere deutsche Malerei in ausgewählten Beispielen der Hauptmeister, Werkgruppen von Cy Twombly und Georg Baselitz. - Neuere Plastik: Repräsentativer Überblick insbesondere der französischen und schweizerischen Skulptur seit Rodin mit Werkgruppen von Rodin, Maillol, Matisse, Lehmbruck, Barlach. Alberto Giacometti-Stiftung mit der bedeutendsten Sammlung seiner Werke. Neue skulpturale Gestaltungen von Jean Tinguely zu Joseph Beuys, Cy Twombly, Nauman. - Graphische Sammlung: ca. 80'000 Zeichnungen und druckgraphische Blätter vom 16. Jh. bis heute. Umfangreiche Bestände älterer Schweizer Zeichnungen, insbes. von Johann Heinrich Füssli und Salomon Gessner. Kleiner Bestand von Altmeister-Blättern und des 19. Jh., u.a. Skizzenbuch von Théodore Géricault und Aquarelle von Cézanne. Im 20. Jh. Schwerpunkte bei Ferdinand Hodler, den deutschen Expressionisten, Meyer-Amden, Louis Soutter, Fritz Glarner. Repräsentative Auswahl der ZERO-Gruppe , der Minimal- und Concept-Art. - Druckgraphik: umfassend Dürer, Goya, Johann Heinrich Lips, Daumier; Dieter Roth, André Thomkins, Markus Raetz und Marcel Broodthaers. Wichtige Werkgruppen von Hogarth, Piranesi, Gessner, Corinth, Klinger, Vallotton, Picasso. - Photographie und neue Medien: Selektion von Klassikern der Photographie; Dada, Brancusi. Künstlerische Arbeiten mit Photographie seit den 70iger Jahren, darunter Grossphotos von Gursky u.a.. Umfassende Sammlung von Video-Bändern. Video- und Projektionsinstallationen u.a. von Fischli/Weiss, Beat Streuli und Pipilotti Rist. - Schweizerische Stiftung für die Photographie: Zeltweg 40, 8032 Zürich; Fax 043 244 91 45. Direktor: Peter Pfrunder. Eröffnet: 1787 Textwiedergabe mit freundlicher Genehmigung des VMS aus: www.museums.ch Der Schweizer Museumsführer