Kulturgüterschutzinventar mit Objekten von nationaler Bedeutung (Bundesamt für Bevölkerungsschutz)
Name Museum Rietberg (in Villa Wesendonck)
Kategorie A
Objektart Sammlungen / Kunst Museum (Sammlung) / Volkskunde Museum (Sammlung)
KGS-DS-Nr 8484
Adresse Gablerstrasse 15
Gemeinde (Ehemalige Gemeinde) Zürich
Koordinaten 2682471 / 1245920
Objektinformation: kgs_08484_gsk-d.pdf
Weitere Informationen Museum Rietberg
Weitere Informationen
Weitere Informationen Wikipedia: Museum Rietberg
© BABS, Fachbereich Kulturgüterschutz - Samuel Bauhofer
Sammlung aussereuropäischer Kunst. Wichtiger Bestand buddhistischer und hinduistischer Plastik aus Indien, China, Südostasien (Schenkung von der Heydt): Indische Stein- und Bronzeplastik des 2.-13. Jh. Bedeutende chinesische buddhistische Steinskulpturen des 6.-14. Jh. sowie Holzplastiken aus Japan. Buddhistische Bronzen aus dem Himalaya-Gebiet mit Schwerpunkt Tibet (Berti Aschmann- Stiftung). Frühe chinesische Kunst: Archaische Sakralbronzen, frühes Gold und Silber (Leihgaben Sammlung Uldry), Grabkeramik (Sammlungen Menten und Rücker-Embden), Jade (Sammlung Hoeppli), Repräsentative Sammlung der Kunst der Naturvölker (Sammlung von der Heydt). Afrika: Skulpturen der Senufo, Baga und Dogon, Reliquienfiguren der Pangwe, Masken und Figuren aus Kongo, dem Kameruner Grasland und von der Elfenbeinküste, Bronzen von Benin. Südsee: Skulpturen der Hebriden, vom Sepik, von der Torresstrasse und aus Neuseeland. Indonesische Kunst. - Kleine Sammlung von Skulpturen und Kleinkunst aus Vorderasien und dem Mittelmeergebiet. Präkolumbische Steinskulpturen, Keramik und Textilkunst. Masken und Schnitzereien der Eskimos und Nordwest-Küsten-Indianer. - Sammlung von Schweizer Masken aus dem Lötschental, der Innerschweiz, der Region Flums und Graubünden.- Park-Villa Rieter: Museum für asiatische Malerei und Graphik. Indien: Indische Miniaturen (Geschenk Boner, Leihgabe Sammlung Archer, Geschenk Metzger). China: Rollbilder (Geschenk Drenowatz), Japanische Holzschnitte (Geschenke Boller und Mueller), Rollbilder (Sammlung Brasch) sowie bedeutende Nô-Masken (Geschenk Reinhart), Schnupftabakfläschchen (Sammlung Hoeppli). Haus zum Kiel: Wechselausstellungen zu Themen aussereuropäischer Kunst und Kunstregionen. Eröffnet: 1952 Textwiedergabe mit freundlicher Genehmigung des VMS aus: www.museums.ch Der Schweizer Museumsführer