Kulturgüterschutzinventar mit Objekten von nationaler Bedeutung (Bundesamt für Bevölkerungsschutz)
Name Zoologisches Museum der Universität Zürich
Kategorie A
Objektart Sammlungen / Naturwissenschaften Museum (Sammlung)
KGS-DS-Nr 8487
Adresse Karl-Schmid-Strasse 4
Gemeinde (Ehemalige Gemeinde) Zürich
Koordinaten 2683783 / 1247747
Objektinformation: KGS_08487_Matrix_D.pdf
Weitere Informationen Zoologisches Museum
Weitere Informationen
Weitere Informationen Wikipedia: Zoologisches Museum Zürich
© BABS, Fachbereich Kulturgüterschutz - Samuel Bauhofer
Fauna der Schweiz von der Eiszeit bis heute mit Skeletten von Mammut, Riesenhirsch und Höhlenbär; Multivisionsschau; Mikroskopieranlagen zum Studium wirbelloser Tiere; Tierstimmen; Tonbildschauen; Film- und Videovorführungen. Tiergeographische Regionen der Erde mit Präparaten ausserschweizerischer Tiere, darunter ausgestorbene Arten wie Beutelwolf, Berberlöwe, Riesenfaultier und Riesengürteltier. - Bedeutende wissenschaftliche Sammlungen, bes. von Mollusken, Vögeln, Reptilien und Säugetieren. Wechselausstellungen. Eröffnet: 1828 Textwiedergabe mit freundlicher Genehmigung des VMS aus: www.museums.ch Der Schweizer Museumsführer Darstellung der Evolution des Menschen. Der Mensch zeigt Eigenschaften (u.a. Greifhand, Erinnerungsvermögen, Farbensehen, Nahrung mit einem hohen Anteil Früchten und Fasern, intensive Jungenpflege), die man bei grösseren, baumlebenden Säugetieren beobachten kann. Im Laufe der Zeit hat das Klima, die Vegetation und damit die Tierwelt ihren Charakter verändert. Fossile Zeugen weisen den Weg der Veränderungen, die den Menschen heute von den Affen abgrenzen lassen. Eröffnet: 1984 Textwiedergabe mit freundlicher Genehmigung des VMS aus: www.museums.ch Der Schweizer Museumsführer