Kulturgüterschutzinventar mit Objekten von nationaler Bedeutung (Bundesamt für Bevölkerungsschutz)
Name Sauriermuseum Aathal
Kategorie A
Objektart Sammlungen / Naturwissenschaften Museum (Sammlung)
KGS-DS-Nr 8603
Adresse Zürichstrasse 69
Gemeinde (Ehemalige Gemeinde) Seegräben
Koordinaten 2700014 / 1243960
Objektinformation: KGS_08603_Institution.pdf
Weitere Informationen Sauriermuseum Aathal
Weitere Informationen
Weitere Informationen Wikipedia: Sauriermuseum Aathal
© Sauriermuseum Aathal -
© Sauriermuseum Aathal -
© Sauriermuseum Aathal -
© Sauriermuseum Aathal -
© Sauriermuseum Aathal -
© Fachbereich KGS, BABS - Hans Schüpbach
© Fachbereich KGS, BABS - Hans Schüpbach
© Fachbereich KGS, BABS - Hans Schüpbach
© Fachbereich KGS, BABS - Hans Schüpbach
© Fachbereich KGS, BABS - Hans Schüpbach
Das Museum ist in einem historischen Gebäude untergebracht, in einer ehemaligen Textilfabrik. 1992 übernahm die Mineralien- und Fossilienfirma Siber + Siber AG einen Teil davon und richtete eine Dinosaurierschau ein. Zudem erhielten die Brüder H.J. und E. Siber die Grabungsrechte für den legendären Howe – Dinosauriersteinbruch in Wyoming, USA. Inzwischen sind von dieser Fundstelle 7 Originalskelette – mit Schädeln! - bekannter Dinosaurier aus der Jurazeit im Sauriermuseum Aathal zu bewundern. Eine weltweit einmalige Sammlung! Neben dem Schwerpunkt der eigenen Ausgrabungen, der Präparation der gefundenen Knochen und dem Thema Dinosaurier kommen weitere Zeitgenossen der Urzeit nicht zu kurz: Alljährliche Spezialausstellungen werden in die bestehende Ausstellung integriert und erweitern diese mit Themen und Objekten wie Flug- und Meeressaurier, einem fossilen Wal, einem Meereskrokodil, der grössten Schildkröte der Welt, Ammoniten, Trilobiten etc. Neu: Aussenanlage "Dino Giardino" mit Grabung, Grill und T-rex! Spezialausstellung 2007: Masterpieces - Meisterwerke der Natur. Eröffnet: 1993 Textwiedergabe mit freundlicher Genehmigung des VMS aus: www.museums.ch Der Schweizer Museumsführer