Kulturgüterschutzinventar mit Objekten von nationaler Bedeutung (Bundesamt für Bevölkerungsschutz)
Name Rütte, neolithische /bronzezeitliche Seeufersiedlungen
Kategorie A
Objektart Archäologische Objekte / Neolithikum / Bronzezeit
KGS-DS-Nr 9579
Adresse
Gemeinde (Ehemalige Gemeinde) Sutz-Lattrigen
Koordinaten 2583000 / 1217200
Objektinformation:
Weitere Informationen Teil des Welterbe-Objekts prähistorische Pfahlbauten um die Alpen
Weitere Informationen
Weitere Informationen
CH-BE-06, Sutz-Lattrigen–Rütte: Die Zahl und die hohe Qualität der Dendrodaten sowie die intakten archäologischen Fundschichten sind unschätzbar für die Erforschung der im Endneolithikum stattfindenden kulturgeschichtlichen Prozesse sowie die Entwicklung der schnurkeramisch beeinflussten Auvernier-Cordé-Kultur in der Westschweiz. Zusammen mit Lüscherz–Dorfstation (CH-BE-02) erlaubt es Sutz-Lattrigen–Rütte zwei zeitgleiche Fundstellen des Endneolithikums (28. Jh. v.Chr.) zu vergleichen. Die Fundstelle ist eine der wenigen die auch Glockenbecher aufweist und wird in Zukunft die Forschung dieses europäischen Phänomens künftig mit genauen Dendrodaten beliefern (Quelle: http://www.palafittes.org/).