Kulturgüterschutzinventar mit Objekten von nationaler Bedeutung (Bundesamt für Bevölkerungsschutz)
Name Sigristenhaus
Kategorie A
Objektart Sakralbauten / Pfarrhäuser
KGS-DS-Nr 9997
Adresse Kirchweg 2
Gemeinde (Ehemalige Gemeinde) Tafers
Koordinaten 2583085 / 1184897
Objektinformation: KGS_09997_GSK-d.pdf
Weitere Informationen
Weitere Informationen
Weitere Informationen
© Büro ADB -
© Büro ADB -
© Büro ADB -
Als Schulhaus 1780 vom Zimmermeister Hans Meuwly von Bächlisbrunnen errichtet, später als Wohnhaus des Sigristen genutzt. Seit 1974/75 befindet sich darin das Sensler Heimat-museum. Bedeutender Vertreter der bäuerlichen Baukunst im Sensebezirk: Steinsockel und doppelläufige Freitreppe, darüber zwei Laubengeschosse, Bogengiebel und auf beiden Seiten tief herabgezogenes Satteldach. Das Innere des Hauses weist mit den niedrigen Stuben und Kammern typische Charakter-züge eines Bauernhauses auf. Im Erdgeschoss, wo früher in den Räumen rechts und links des Eingangs der Schulunterricht stattfand, werden heute Möbel und Gegenstände aus der Wohnkultur des 18. und 19. Jh. gezeigt. Die Räumlichkeiten im ersten Stock sind der Flachs- sowie der Strohverarbeitung gewidmet, einst wichtige Zweige der Heimindustrie. Daneben gibt es eine reiche Sammlung von Votivbildern sowie die typischen Sensler Trachten zu bestaunen. Im Dachgeschoss finden jährlich mehrere Wechselausstellungen statt. Elia Schneider